Seiten

Sonntag, 15. Februar 2015

Routenplanung

In ein paar Wochen geht es in Richtung Belgien. Grund genug, schon mal mit der Routenplanung anzufangen. Die erste Aufgabe ist es, Dülken, ein Stadtteil von Viersen zu umrunden, denn ich hasse diese Orstdurchfahrt und ich weiß, dass es eine andere Strecke gibt, die ich allerdings nicht kenne. Dülken liegt und steht tatsächlich zwischen mir und dem Westen.

Wie dem auch sei, nachdem ich die Karte studiert und mir die Wegpunkte eingeprägt habe, hole ich Nancy aus der Garage und starte den Motor. Als ich vom Hof fahren will, kommt mein Nachbar mit dem Hund aus seinem Haus und ruft mir etwas zu, was ich aber nicht verstehe. Aber was soll's, wenn es wichtig ist, wird er sich später schon noch melden. Allerdings denke ich, dass er mir nur sagen wollte, dass die Fahrbahn frei ist und ich auf die Hauptstraße, auf der wir wohnen, einbiegen kann. Was ich auch (selbständig) tue.

Am Ende der Straße treffe ich auf die B509 und wende mich nach rechts in Richtung Nettetal. Die Straße ist erfreulich frei, allerdings blendet mich die tiefstehende Sonne und so fahre ich in angemessenem Tempo über den Schlibecker Berg und an der nächsten Ampel links. Ab jetzt ist das Fahren angenehmer, denn die Sonne scheint nun von der Seite und wird mich auf dem weiteren Weg nicht mehr sichtbehindern und so ziehe ich meiner Wege. 

Kurz vor Dilkrath verpasse ich die Abzweigung nach Wegberg, was aber, wie sich auf dem Rückweg heraus stellen wird, nicht so schlimm gewesen wäre. Da ich das aber noch nicht weiß, wende ich bei nächster Gelegenheit und biege kurz hinter dem Orstsschild ab. Nach ein paar Kilometern bemerke ich, dass die Tankanzeige der Reserve bedrohlich nahe kommt und auch die Uhr zeigt mir an, dass ein Umkehren angebracht wäre. Ich habe nämlich wie immer kein Proviant eingepackt und auch der Wecker in meiner Tasche vibriert, wie ein Junkie auf Entzug und erinnert mich daran, dass es eigentlich Zeit für meine Zwischenmahlzeit ist. Also ab nach Hause ... nachdem ich noch das obligatorische Foto gemacht habe. So viel Zeit muss trotzdem sein.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Und zum Glück auf der Rückfahrt nicht von vorne :-)

      Löschen
  2. Wieder ein schönes Kirchenfoto mit deinem Bike! – Kevelaer liegt doch auch bei dir um die Ecke ;-)

    Viel Spaß & tolle Touren für die neue Saison

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :-)

      Du hast Recht, irgendwie scheine ich einen Hang zu Kirchen- und Kapellenfotos zu haben. In Kevelaer war ich auch schon. Allerdings nicht schriftlich, dafür aber - wie könnte es anders sein - mit Kirchenfoto :-DDD

      Löschen
  3. Habt ihr aber tolles Wetter gehabt... Super!
    Da macht so eine kleine Vortour doch echt Spaß, ne?!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hier ist wirklich schon schönes Wetter. Zwar noch knapp unter 10°, dafür aber herrlichster Sonnenschein. Heute sieht es auch wieder gut aus und hoffentlich schaut sich euer Wetter das mal bei uns ab.

      Löschen
  4. Mit Routenplanungen befasse ich mich auch mittlerweile. Und mit sonstigen Vorbereitungen, wie Zelt kaufen. (ich muss verrückt sein!)
    Aber sag, wie machst Du das bei Dir mit den knappen zehn Grad!? Hier ist dümpelt es, Sonne hin, Nebel her, immer noch bei drei Grad. Hmpf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, für die 10°C kann ich nichts, die waren von selber da :-)

      Ich fahre in normaler Sommer-Motorradkleidung und ... hüstel ... Jeans. Ich finde diese Temperaturen einfach genial und für mich bräuchte es gar nicht wärmer werden.

      Löschen
  5. Ihr Glücklichen...bei mir ist noch immer ein Minus vor der einstelligen Zahl.
    Was hat der Nachbar eigentlich gewollt? Reifen abgefahren? Nummernschild schief? Ölverlust auf dem der Dackel ausgerutscht ist?...Wir werden es nie erfahren...
    Routenplanung nehme ich nur grob vor. Besser ist es, nach dem Kompass zu fahren. Die Richtung stimmt, und die Wege finden sich. Es sei denn, ich muß zu einer bestimmten Zeit irgendwo pünktlich sein...dann wird ein Roadbook gemacht...wie einst beim Bund...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roadbook? Ich glaube, ich muss dich mal besuchen kommen, damit du mir zeigst, wie das geht :-)

      Löschen