Seiten

Samstag, 12. August 2017

Ich liebe diesen Sommer

Mittagszeit, da sitzen die Grefrather zu Tisch, darauf ist Verlass und zudem ist das Wetter schlecht genug. Herrlichste Bedingungen also, um ein garantiert leeres Freibad vorzufinden. Und so war es auch. Der Bademeister lugte aus seinem Kabäuschen, ein Gruß gab den anderen - und ich meinte, er bräuchte nicht auf mich aufzupassen, was er aber vehement ablehnte und so guckte er alle paar Minuten, ob ich noch schwimme, oder schon treibe. 

Wie dem auch sei, niemand sonst war im Freibad und so konnte ich ungestört Kraulen üben. Nun, es klappte ganz gut ... ääääh ... also vorne Kraul, hinten Brust, sozusagen, aber so kam ich wenigstens von der Stelle. Ich bin guter Dinge, dass ich das bald drauf habe ... Aber eines möchte ich schon gerne wissen: In diversen Triathlon-Checklisten steht, dass man zum Schwimmen Badelatschen braucht, um zum Start zu geben. Ok, so far, so good. Dann zieht man die Schuhe vermutlich aus, springt in die Fluten, schwimmt ... und wie bekommt man jetzt seine Schuhe wieder? Ok, falls man an der gleichen Stelle wieder aus dem Wasser kommt, könnte man sie in dem Haufen suchen und Zeit verlieren - obwohl mein Paar wohl eh als einziges, weil letztes, vereinsamt da rum fliegen würde und die Zeit ist ja sowieso schon verloren, also eigentlich fair - aber wenn man an einer anderen Stelle, also z. B. am gegenüberliegenden Ufer aus dem Wasser klettert, sind sie futsch. Was allerdings auch erklären würde, warum man am Wechselplatz ein Handtuch braucht, um seine Füße zu säubern. 

Aber eines habe ich verstanden: Ich will das! Unbedingt!

Kommentare:

  1. Gibt es bei diesem Sport nicht so Caddies, wie die Taschenträger des Golfers? Oder miete Dir doch einen Sherpa, der Dich mit den Sachen am Anlandeort erwartet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder ich gehe einfach barfuß dahin :-D

      Löschen
  2. Da man ja in "wilden" Gewässern schwimmt, würde ich sowieso Schwimmschuhe anziehen. Wer weiß wo Du sonst reintreten könntest...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, ja das ist natürlich ein Aspekt.

      Löschen
  3. Liebe Irina,
    vergiss die Schuhe. Du bräuchtest du nur wenn es kalt ist. Und Schwimmschuhe sind natürlich verboten. :-)
    Also wenn man irgendwo anders aus dem Wasser raus kommt, als man hineingegangen ist, werden meistens Tüten mit Startnummer drauf vergeben und die werden dann zur Wechselzone transportiert.
    Ich habe mir angewöhnt einfach Barfuß zum STart zu gehen oder, wenn es kalt ist,so Einmal-Pantoffeln aus dem Hotel zu nutzen. Die braucht man danach nicht mehr :-)
    Wenn man aus dem Wasser kommt, dann zieht man sich keine Latschen mehr an:-)
    Dann läuft man so schnell wie möglich zum Rad und benutzt dann das Handtuch, um die Füße zu säubern. (Ganz wichtig, kleine STeinchen im Schuh können ganz böse werden )
    Aber cool das du das freie Freibad zum Training nutzt :-)
    Das "Ich will das! Unbedingt!" kann ich ja sowas von gut nachvollziehen.

    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      ach so, verboten!? Dann ist bestimmt mein schöner 'Powerbreather' auch verboten ... aber gut, mein Asthmaspray fällt ja auch unter Doping und ist demzufolge wohl eher nicht erlaubt.
      Das Freibad. Ja es bietet sich an und ich habe extra eine Saisonkarte gekauft, aber für das Hallenbad kaufe ich keine, glaube ich. Wenn sich der Verein meldet, trainieren die eh da und die andere Zeit kann ich in's Sporthotel gehen, da ist meistens auch niemand im Pool. Das Becken ist zwar nur 12,5 Meter, aber zum üben sollte das ja eigentlich reichen.
      Ach, es ist an so viel zu denken, danke für die Tipps und ja, ich bin voll angefixxt :-)
      Liebe Grüße,
      Irina

      Löschen
    2. http://koelntriathlon.de/fileadmin/templates/WillpowerRaces/Sportordnung_2014.pdf
      Da steht alles Erlaubte und Verbotene drin. Allerdings sehe ich nirgens explizit Badeschuhe für den Gang ins Wasser. Sollte z.B. im Rhein geschwommen werden, würde ich nicht ohne Schutz ins Wasser steigen wollen...
      Aber gut, es wird dann sicher jemand mit einem Pflaster bereit stehen...^^

      Löschen
  4. Liebe Irina,
    naja, wenn du einen extra Schuhzurückträger mit zum Schwimmstart nimmst, kannst du schon Badelatschen anziehen, wenn nicht, würde ich auch einfach barfuß zum Schwimmstart gehen! ;)
    Ein freies Freibad im Sommer? Wo gibt es denn sowas?? Ich bin fasziniert. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      cool, näää!? Und das auch noch in den Sommerferien :-) Das Wetter ist einfach nicht so gut, aber das Wasser hat immer 24 Grad im Schwimmerbecken. Ich glaube, dass die Leute mit den Kindern in den Nachbar-Ort gehen, da ist das Freibad mit dem Hallenbad zusammen geschlossen. Das Blöde ist, dass unsere Gemeinde pleite ist und das Freibad eigentlich geschlossen werden sollte. Da wurde dann protestiert, in Folge saniert und nun geht keiner hin.

      Eigentlich wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, mit Schuhen zu gehen, aber es stand in zwei verschiedenen Packlisten :-)
      Viele Grüße,
      Irina

      Löschen
  5. Liebe Irina,
    ich sehe, Du bist auf allen Disziplinen fleißig dabei, das wird!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      obwohl ich mir total faul vorkomme. Sonst bin ich täglich mindestens zwei Stunden mit dem Rad gefahren und jetzt trainiere ich gerade mal eine halbe Stunde ... und mein Fahrrad guckt mich vorwurfsvoll an.
      LG's Irina

      Löschen