Seiten

Mittwoch, 2. März 2016

Probepacken NOK

Heute sind meine Packtaschen angekommen und ich kann weiter planen, sozusagen. Ich war mir ja unsicher, wie viel 2 x 20 Liter tatsächlich sind und ziemlich gespannt auf das Volumen der Ortlieb Back Roller. Meine vorläufige Packliste stand seit einigen Tagen und ich konnte es kaum erwarten, alles einzupacken. 

In der Lenkertasche sind meine Sachen, die ich unterwegs brauchen könnte. Also Regenbekleidung, Handschuhe, Unterziehmütze für den Helm, Karten, Mantelheber, Ersatzschlauch, Handy und Portemonnaie. Außerdem Tagebuch und Schreibzeug, Fotoapparat und Mini-Stativ. Später kommt noch der Tagesproviant dazu. 

An Bekleidung nehme ich natürlich Unterwäsche (ist schon in der Tasche), Socken, Handtuch, Buff (ich denke, dass das aber besser in die Lenkertasche kommt), Jeans - die ich auf der Autofahrt anziehen werde, dafür kommt eine Radhose in die Tasche -, zwei Radtrikots - von denen ich eines anziehen werde, ein T-Shirt zum Anziehen und eines zum Schlafen. In der brauen Handtasche ist mein Waschzeug. Diese Art "Kultur-Beutel" hat sich bewährt, weil man die Tasche überall mit hinnehmen kann, ohne das gleich jeder sieht, dass es Waschzeug ist. Außerdem kann man die Tasche besser in den Örtlichkeiten aufhängen.


So, diese Sachen passen locker in eine der beiden Packtaschen. Die zweite ist jetzt noch frei für meine Asics, Ladegeräte, Kindle, etc. Was halt so alles mit muss. Aber ich wette, dass diese Sachen auch noch ein die bereits gefüllte Tasche passen würden. Allerdings soll man ja beide Seiten gewichtstechnisch gleich beladen und warum sollte ich quetschen, wenn ich Platz satt habe. Am Tag X werde ich natürlich anders, also gemischter packen, ist klar. Aber so für's erste und den groben Überblick ist das ok. Eine Sorge weniger. Die gepackte Tasche wiegt übrigens 3, 5 Kilo. Da kann man nicht meckern.

Kommentare:

  1. Die Taschen scheinen geräumiger, als ich dachte. Da passt noch was rein.
    Nimnst du Tagesproviant mit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das mit dem Tagesproviant hab ich jetzt auch gefunden...

      Löschen
    2. Ja, ich bin auch ganz überrascht, was da alles rein geht. Zum Verschließen werden sie ja gerollt, d. h. dass nach oben hin auch noch viel Raum ist.

      Tagesproviant kommt in die Lenkertasche. Vermutlich auch noch Lebensmittel, die man aufheben kann, Kekse, Müsliriegel oder sowas.

      Löschen
  2. Ist das ein original Gorilla Stativ? Ich hab ein Plagiat...funzt aber auch...
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Gorilla. Es ist ganz gut, aber es dürfte etwas länger sein.

      Löschen
  3. Das sieht doch recht praktikabel aus! Nur schade, daß das gelbe Shirt den falschen Aufdruck hat. Da gehört doch eigentlich was mit "Nok" hin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ... stimmt. Ob ich mit Edding nachhelfen soll? :-)

      Löschen
  4. Hi Funny, die Back Roller sind über jeden Zweifel erhaben. Ich nutze sie am Rad und am Motorrad. Dort sind sie mir deutliche lieber als Koffer.

    NOK steht bei mir nicht auf dem Plan sondern eine Tour entlang der Grenze Deutschland/ Niederlande.
    http://calendar.boell.de/de/event/grenzfluesse-1944-45-2402-16

    Mit der An- und Abreise per Rad vermutlich ähnlich lang wie die NOK.

    Dir viel Spaß vei der Vorbereitung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Motorrad? Das ist interessant. Kannst du mal Fotos davon posten?

      Letztens kam hier ein niederländischer Radwanderer vorbei, der den Rhein entlang gefahren ist und u. a. nach Duisburg wollte. Nun ist der Gatte ja Duisburger und ich habe ihn später etwas verwundert gefragt, wo denn hier der Rhein wäre. Okeeeeeh, geht :-D

      Dir auch viel Spaß auf deiner Tour :-)

      Löschen
  5. Weil du sagst du musst nicht "quetschen".
    Gut so, denn das hab ich gelernt: die Taschen locker packen und nicht zu Hause in perfekter Tetrismanier.
    Im Feld kriegst du nachher nie wieder alles so reingezirkelt wie daheim. Und manchmal willst du einfach nur alles reinschmeissen und fertig.
    Was legst du quer über die beiden Packtaschen auf den Gepäckträger, das Zelt vielleicht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ääääh ... eigentlich schmeiße ich IMMER alles rein und fertig :-D

      Quer kommt vermutlich gar nichts, denn der Fahrradkorb bleibt wohl drauf (das passt trotz der Packtaschen) und ich hatte gedacht, da einfach das Zeug rein zu legen, dass ich ohne viel Tasche auf, Tasche zu schnell zur Hand haben will. Also z. B. Fotoapparat, Stativ, Butterbrot ... Aber ich könnte auch eine Tasche hinein legen. Zelt nehme ich nicht mit. Ich will erst einmal ausprobieren, wie ich zurecht komme und nicht vielleicht völlig erledigt auch noch Zelt aufbauen, oder am nächsten Tag wieder ordentlich einpacken :-)

      Löschen
    2. PS: Nachdem ich heute mit Radschuhen im kopfsteingepflasterten Dorf teilweise zu Fuß unterwegs war - es war Markt - hatte ich überlegt, meine Asics in den Korb zu legen, damit ich schnell die Schuhe wechseln kann, wenn ich einkaufen muss.

      Löschen