Seiten

Mittwoch, 22. Juni 2016

Barbecue Hähnchen aus dem Crockpot

Bevor nachher der kleine Hunger kommt, werfe ich mal eben etwas Junk-Food in meine Koch-Fabrik, sozusagen, bevor ich mich zum Sport begebe. Zugegebenermaßen ist das ganze mal wieder etwas fleischlastig, aber das ist bei Crockpot eben so. Außer Kuchen backen.

Für das Barbecue Hähnchen braucht man, neben einem 1,5 l Crockpot

400 g Hähnchenmedaillons (Anm. d. Red.: Jedes Mal, wenn ich 'Medaillon' schreibe, erinnere ich mich an meine Grundschulzeit, 3. Klasse. Meine Schwester, die ein Jahr über mir war - später waren es zwei - meinte, ich solle 'Medaillon' schreiben üben, denn das käme bald dran und die Lehrerin würde fragen, wer das denn schon könne. Die Lehrerin fragte, ich konnte und vor lauter Aufregung habe ich es dann doch falsch geschrieben. Misto, aber verschmerzt.) 

Also:

400 g Hähnchenmedaillons (das sind Hähnchenbrustfilets, quer in breite Streifen geschnitten)
200 ml Barbecuesauce
etwas Speisestärke (kann man aber weg lassen, wenn man die Sauce später in einem Topf einkochen lässt)
Salz, Pfeffer
Wasser

Crockpot: 1,5 l

Die gewürzten und mit Speisestärke abgepuderten Hähnchenmedaillons in den Crockpot legen, die Sauce mit etwas Wasser - soviel, wie man braucht, um eben die Reste der Sauce aus der Flasche zu spülen - leicht verdünnen und über das Fleisch schütten. Den Crockpot (höchstens) 5 Stunden auf Stufe 'High' laufen lassen. Et voilà ... Barbecue Hähnchen. 

Wenn man ohne Speisestärke gearbeitet hat, fischt man nun das Fleisch aus dem Crockpot, schüttet die Saue in einen kleinen Topf und lässt diese bei starker Hitze einkochen, bis sie dickflüssig wird, eventuell etwas nachwürzen. Nun gibt man das Fleisch wieder hinzu und schwenkt alles durch, bis es gut nappiert, also überzogen, ist.

In diesem Sinne, Juut'n Appo.

Kommentare:

  1. Ich sitz hier so und starre auf das Rezept und auf das Bild.
    Ich will auch!! !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schöne am Crockpot ist ja, dass du morgens die Zutaten rein tust, an stellst und mittags ist das Essen fertig. Das geht natürlich auch im Büro. Der 1,5 l Crockpot ist ausreichend für 1 - 2 Portionen.

      Löschen
  2. Das sieht aus wie im Restaurant....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur ohne Grünzeug am Rand, aber dafür hat ja der Teller florale Deko :-)

      Löschen