Seiten

Mittwoch, 15. Juni 2016

Ein Kochklops namens 'Bacon Bomb' - Ein Crockpot-Gericht

Gleich kommt Lil' Ben von der Arbeit nach Hause und ich dachte, ich könnte ihm mal ein was richtig deftiges kochen. Fleisch, Fleisch, Fleisch, Ketchup, Käse und ein bisschen Gemüse ... nur nicht zu viel Gemüse, immerhin hat das Rind, von dem das Gehackte stammt, schon genügend Grünzeugs gefuttert ... und wiedergekäut. Das muss reichen an pflanzlicher Kost. 

Die Bacon Bombs habe ich im Crocky Blog gefunden. 

Wie dem auch sei, benötigt man laut Rezept

400 g Rinderhackfleisch
1 EL Barbecue-Gewürzsalz, ich habe mich mit Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer begnügt
1 Ei
1 - 2 EL Semmelbrösel, wobei ich einfach eine Scheibe Sandwich-Toast im Mixer geschreddert habe
4 Jalapeños, alternativ 4 Minipaprika, die ich in Ermangelung der Jalapeños verwendet habe
50 g Frischkäse, ich hatte 'Exquisa Creation des Jahres Zucchini-Feta'
8 Scheiben Bacon
100 ml Barbecue-Sauce

Crockpot mit 1,5 Litern Inhalt

So weit, so gut. Die Deckel der Mini-Paprika abschneiden, die Schoten entkernen und mit einem spitzen Küchenmesser die weißen Häutchen entfernen. Nun den Frischkäse - bei mir war es wesentlich mehr, als die angegebenen 50 Gramm, mindestens das Doppelte - in die Paprika streichen, sodass diese gut gefüllt sind. Aus dem Hackfleisch, den Gewürzen, dem Ei und den Semmelbröseln eine Masse kneten und die einzelnen Käse-Paprika mit dem Hackteig ummanteln. Je zwei Scheiben Bacon um die Kugeln wickeln und in den Crockpot legen. Die Barbecue-Sauce darüber schütten, den Deckel des Slowcookers auflegen und ca. 4 Stunden auf Stufe "High" garen. Im Original-Rezept sind 3 Stunden angegeben, aber mir erschienen 4 Stunden sicherer und ich muss sagen, dass ich nicht finde, dass das Fleisch trocken geworden oder übergart ist.

Tja, was soll ich sagen? Lecker sind sie schon, aber ich würde beim nächsten Mal 1.) 100 g mehr Hackfleisch nehmen und 2.) kein reines Rinder-, sondern gemischtes Hackfleisch verwenden. Aber ansonsten, yummie ... und ich glaube, ich lasse die Bacon Bombs schnell im Kühlschrank verschwinden, ehe Lil' Ben kommt.



Kommentare:

  1. Ich gebe ja zu, das sieht fantastisch aus, auch wenn ich ja in der Vege Welt unterwegs bin, aber ein Speckmantel für Gehacktes finde ich als ehemalige Fleischpflanze schon dekadent.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, der hat einen unglaublichen Geschmack in die Sauce gezaubert ... *immer noch sabber* ...

      Löschen
  2. Es geht nichts über frisches Rind. Das hilft in allen Lebenslagen. Eine Weisheit, die sich immer wieder aufs Neue bewahrheitet.

    Is eigentlich schon Mittach...??

    AntwortenLöschen